Hospitation der Kollegialen am Theodor-Heuss-Gymnasium


Am Montag, den 15. Juni 2015, besuchten wir mit sieben Kollegiatinnen und Kollegiaten das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) im Göttinger Ostviertel. Nachdem wir zuletzt eine Waldorfschule besichtigt hatten, wollten wir nun Einblick in ein reguläres Gymnasium vor Ort erhalten. Über Elena war schnell ein Kontakt hergestellt: Frau Dr. Ahrend, die uns um 8 Uhr morgens in Empfang nahm und uns durch den Vormittag begleitete (siehe Foto ganz rechts). Zuerst konnten wir die Schulleiterin, Frau Dr. Koller, kennenlernen und ihr Fragen zum Schulkonzept stellen: Als Europaschule will das THG seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, sich auf ein zusammenwachsendes Europa vorzubereiten. Weitere interessante Optionen sind etwa der bilinguale Unterricht oder ausgefallene Fremdsprachen wie Chinesisch.
Anschließend machten wir einen Rundgang durch die Schule mit Frau Dr. Ahrend. Danach teilten wir uns nach Fächern auf und hospitierten eine Doppelstunde parallel bei verschiedenen Lehrkräften. Wir trafen uns danach im Lehrerzimmer und hatten die Möglichkeit, uns mit einzelnen Lehrerinnen und Lehrern frei über das Gesehene auszutauschen. Vorher bedankten wir uns bei Frau Dr. Ahrend für ihre sympathische und engagierte Schulhospitationsgestaltung mit einem kleinen Präsent. Wir hatten einen sehr informativen und schönen Vormittag. Von seiten des THG wurde uns außerdem Offenheit signalisiert hinsichtlich möglichem Referendariat und weiteren Kontakten für Projekte, worüber wir uns sehr freuen! (Sarah Reith)Hospitation THG, Svenja Dehler, Elena Quehl, Sarah Reith, Tobias Trutz, Charlotte Büchi, Anne Giffhorn, Timm Wilke